ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish

  • Versorgungsausgleich – Macht der Verzicht immer Sinn?

    • 5. Februar 2018
    • Posted By : Christian Kah
    • 1 Comment
    • Rentenanwartschaften Versorgungsausgleich verzicht
    Immer mehr Scheidungspaare möchten auf den Versorgungsausgleich verzichten.

    Meistens soll durch den Verzicht auf den Versorgungsausgleich die Scheidung beschleunigt werden.
    Eine Scheidung ohne den Ausgleich dauert nämlich nur 1-2 Monate.
    Mit Ausgleich kann die Scheidung leicht 6-8 Monate oder bis zu einem Jahr dauern.

    Macht der Verzicht dennoch immer Sinn?

    Es sollte vor einem gegenseitigen Verzicht auf den Versorgungsausgleich stets geprüft werden, auf was man eigentlich verzichtet.
    Immerhin geht es um Rentenzahlungen, die man von Rentenbeginn bis zum Ableben erhält.
    Da verzichtet man oft leichtfertig auf erhebliche Zahlungen im Rentenalter.
    Die schnelle Scheidung kann derlei finanzielle Nachteile keineswegs ausgleichen.

    Wie kann man die Rentenanwartschaften abrufen?

    Zunächst kann man eine Rentenauskunft der gesetzlichen Rentenversicherung beantragen.
    Jeder Versicherte kann bei seinem zuständigen Rentenversicherungsträger eine Rentenauskunft beantragen.
    Die enthält einen Versicherungsverlauf über die in der Rentenversicherung gespeicherten Zeiten.
    Dies ist auch bei privaten Versicherungen möglich.
    Zu beachten ist, dass nur Rentenanwartschaften während der Ehezeit in den Versorgungsausgleich einfließen.
    Nun kann man einschätzen, welche Anwartschaften jeder Ehepartner während der Ehe erworben hat.
    Mit diesem Wissen, kann jeder für sich entscheiden, ob der Verzicht Sinn macht.
    Man kann bei ungerechten Ergebnissen dann auch über einen Verzicht mit finanziellem Ausgleich nachdenken.
    Jedenfalls sollte auf den Versorgungsausgleich nicht leichtfertig verzichtet werden.

    Rating: 5.0/5. Von 2 Abstimmungen. Stimmen anzeigen.
    Bitte warten...

1 Comment

  • Online-Formular zur Scheidung – ONLINE-SCHEIDUNG Februar 5, 2018 at 5:55 pm

    […] ausgeschlossen wurde. Dies kann durch notariellen Verzichtsvertrag erfolgen. Ob der Ausschluss/Verzicht sinnvoll ist, sollte aber vorher geprüft werden. Zum Abschluss senden Sie das Online-Formular ab und wir […]

    Rating: 5.0/5. Von 2 Abstimmungen. Stimmen anzeigen.
    Bitte warten...

Comments are closed.

Ihre gratis Frage an uns:

Gratis Rechtsberatung

Kostenvoranschlag Online-Scheidung

Kostenvoranschlag Online-Scheidung Widget

Frag-Kah.de – smarte Rechtsberatung

smarte Rechtsberatung mit Frag-Kah.de
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen