Trennung, Haus und Auto

Frage zur Scheidung

Ich lebe von meinem Nochmann seit 4.6.10 getrennt und habe jetzt die Scheidung eingereicht. Wir haben während der Ehe gebaut und stehen zu je 50% im Grundbuch. Wir haben 3 Kinder (4 und je 9 Jahre). Das jüngste Kind hat das Downsyndrom und einen Behindertenausweis von 90% G,B und H. Die anderen beiden Kinder sind auch entwicklungsverzögert und lernbehindert. Alle drei brauchen Therapien und diverse Arztbesuche. Da ich aufgrund der Kinder nicht arbeit, stellt mir mein Nochmann das bisherige Auto zur Verfügung. Er ist selbstständig und das Auto ist ein Firmenwagen. Ich musste einen Nutzungsvereinbarung unterschreiben, da wir wegen der Firma einen partiellen Ehevertrag haben. Er hat mir für die Unterzeichnung allerdings eine Frist gesetzt gehabt und gesagt, aus zu den Kindern, das er mir das Auto sonst wegnimmt. Wie ist das wenn er in 2 Jahren zum Beispiel das Auto nicht weiterfinanzieren will unnd es zurückgibt. Eigenes Einkommen habe ich nicht um mir ein eigenes Auto zu kaufen. Muss er mir ein Auto weiter zur Verfügung stellen? Und wie ist das mit dem Haus, muss es verkauft werden oder kann ich weiter darin mit den Kindern wohnen bleiben?

Antwort vom Experten

Ich lebe von meinem Nochmann seit 4.6.10 getrennt und habe jetzt die Scheidung eingereicht. Wir haben während der Ehe gebaut und stehen zu je 50% im Grundbuch. Wir haben 3 Kinder (4 und je 9 Jahre). Das jüngste Kind hat das Downsyndrom und einen Behindertenausweis von 90% G,B und H. Die anderen beiden Kinder sind auch entwicklungsverzögert und lernbehindert. Alle drei brauchen Therapien und diverse Arztbesuche. Da ich aufgrund der Kinder nicht arbeit, stellt mir mein Nochmann das bisherige Auto zur Verfügung. Er ist selbstständig und das Auto ist ein Firmenwagen. Ich musste einen Nutzungsvereinbarung unterschreiben, da wir wegen der Firma einen partiellen Ehevertrag haben. Er hat mir für die Unterzeichnung allerdings eine Frist gesetzt gehabt und gesagt, aus zu den Kindern, das er mir das Auto sonst wegnimmt. Wie ist das wenn er in 2 Jahren zum Beispiel das Auto nicht weiterfinanzieren will unnd es zurückgibt. Eigenes Einkommen habe ich nicht um mir ein eigenes Auto zu kaufen. Muss er mir ein Auto weiter zur Verfügung stellen? Und wie ist das mit dem Haus, muss es verkauft werden oder kann ich weiter darin mit den Kindern wohnen bleiben?

Expertenrat kostenlos

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren