Dauer Trennungsunterhalt

Frage zur Scheidung

Wie kann man gegen die Unterhaltsforderungen des Noch-Ehemannes im Trennungsjahr vorgehen? Was kann man tun, um die Höhe des Unterhalts zu mindern und - aufgrund der Kürze der Ehe - um den Anspruchszeitraum zu verringern?

Antwort vom Experten

Der Trennungsunterhalt ist zeitlich auf die Zeit zwischen der Trennung und dem Abschluss des Scheidungsverfahrens beschränkt.
Allerdings kann nach Ablauf eines Jahres eine (verschärfte) Erwerbsobliegenheit des nicht oder nur geringfügig erwerbstätigen Ehegatten bestehen.

In folgenden Fällen kann die Unterhaltspflicht schon früher, also vor Rechtskraft der Scheidung, enden:

- wenn das unterhaltsrelevante Einkommen des Unterhaltspflichtigen nicht mehr höher ist als das unterhaltspflichtige Einkommen des Unterhaltsberechtigten
- wenn der unterhaltsberechtigte Ehegatte arbeitspflichtig ist und durch eigene Berufstätigkeit ein ebenso hohes unterhaltsrelevantes Einkommen erzielen könnte wie der unterhaltspflichtige Ehegatte
- wenn der unterhaltsberechtigte Ehegatte auf Dauer mit einem neuen Partner zusammenlebt (eheähnliche Lebens
- wenn der Unterhaltsanspruch ausnahmsweise verwirkt ist

Expertenrat kostenlos

Hinweis:

Sie haben konkrete Fragen? Nutzen Sie unsere günstige Online-Beratung und sparen sich den Weg zum Anwalt. Sie erhalten die schriftliche Beratung ganz bequem per E-Mail.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren