Was kostet die Schenkung eine Hauses an den andere

Frage zur Scheidung

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit 8 Monaten geschieden. Ich bin alleinige Eigentümerin eines Hauses (Wert ca. 200.000 Euro), daß noch nicht abbezahlt ist. Mein Ex-Mann und ich treten im Darlehensvertrag gemeinsam auf. Nun möchte ich ihm das Haus schenken, wenn ich aus dem Darlehensvertrag raus komme. Mit welchen Kosten muß ich rechnen? Ich bedanke mich mit freundlichen Grüßen

Antwort vom Experten

Für die Schenkung fallen zunächst Notarkosten und Gebühren beim Grundbuchamt, sowie Schenkungssteuer an.
Die Kosten wären nach den allgemein üblichen Gepflogenheiten aber insgesamt vom Beschenkten zu tragen.
Bei einem Wert von 200.000,- € betragen die Notargebühren ca. 3.000,- € (etwa 1,5% vom Wert des Grundstückes).
Die Gebühren für die Änderung im Grundbuch würde ca. 160,- € betragen.
Schenkungssteuer dürfte wegen des Freibetrages von 500.000,- € nicht anfallen.

Expertenrat kostenlos

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren