Hausrecht und Möbel nach Trennung

Frage zur Scheidung

Lebe seit April 2011 von meinem Mann getrennt und er will keinen Trennungsunterhalt bezahlen und die Möbel rückt er auch nicht raus. Meine Sachen werden mir in Kartons vor die Tür gestellt oder auf die Auffahrt vom Haus. Das Haus gehört uns beiden, seine Neue mit drei Kindern wohnt und schläft ab und zu oder am Wochenende dort. Kann ich Miete verlangen?Habe ich noch ein Hausrecht? Kann ich der Neuen den Zutritt verbieten nach §903? Darf ich das Haus überhaupt noch betreten um meine Sachen zu holen?Was mache ich, wenn er die Möbel nicht hergibt?

Antwort vom Experten

Sie können eine Nutzungsentschädigung in Höhe der ortsüblichen Miete für Ihren hälftigen Miteigentumsanteil verlangen. Sie haben auch weiterhin ein Hausrecht und können mitbestimmen, wer im Haus dauerhaft lebt. Gelegentliche Besuche, auch einer neunen Lebenspartnerin, lassen sich damit allerdings nicht vermeiden. Sie können das Haus auch jederzeit betreten. Falls der Mann die Möbel nicht freiwillig herausgibt, können diese per gerichtlichem Beschluss herausgefordert werden.

Expertenrat kostenlos

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren