Hausschenkung und Zugewinnausgleich

Frage zur Scheidung

10 Jahre wohne ich mit meinem Mann (seit 3 Jahren verheiratet und 2 Kinder) im einem Haus das z.Zt. noch meinem Schwiegervater gehört. Demnächst, in Form einer Schenkung, soll das in Besitz meines Mannes übergehen. Wie stehe ich da im Falle einer Trennung bzw. Scheidung. Danke!

Antwort vom Experten

Die Schenkung des Hauses an den Ehemann kommt aus der eigenen Familie und stellt sich somit im Rahmen des Zugewinnausgleichs neutral dar. Insofern können Sie aus dieser Schenkung im Grunde keine Ansprüche herleiten.

Expertenrat kostenlos

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren