Gemeinsames Haus und neue Partnerin

Frage zur Scheidung

Hallo! Ich bin seit 2005 geschieden, lebe jedoch noch im gemeinsamen Haus, das wir gemeinsam noch abbezahlen. Wir haben gemeinsam noch 110 000 € Schulden, haben jedoch vereinbart, dass ich bis 2013 im Haus wegen der beiden Söhne wohnen kann und wir es erst 2013 verkaufen. Letzte Woche habe ich erfahren, dass mein Mann nächste Woche heiratet. Was ändert sich durch diese Heirat für mich? Wird die neue Partnerin auch Mitspracherecht beim Hausverkauf haben. Was geschieht, wenn meinem Mann etwas zustößt? Kann sie Erbansprüche bezüglich des Hauses stellen? Was kann ich momentan unternehmen? Herzlichen Dank, freundliche Grüße!

Antwort vom Experten

Die Heirat des Mannes ändert nichts an den Eigentumsverhältnissen am gemeinsamen Haus. Due neue Frau hat auch kein Mitspracherecht, den Hausverkauf betreffend. Sollte der Mann allerdings versterben, hätte die Ehefrau einen erbrechtlichen Anspruch auf den im Eigentum des Mannes stehenden Anteil am Haus.

Expertenrat kostenlos

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren