Unterhalt und Fahrtkosten

Frage zur Scheidung

Wir haben den noch relativ ungewöhnlichen Fall, dass nach unserer Trennung unser 10-jähriger Sohn bei seinem Vater leben möchte. Mein Mann und ich wollen uns jetzt scheiden lassen und er will von mir 250 Euro Unterhalt für unseren Sohn. Ich finde das relativ viel, da er auch ein höheres Einkommen (2200 Euro) hat als ich (1700 Euro). Muss ich trotz meines geringeren Einkommens soviel Unterhalt zahlen? Werden mir Fahrtkosten angerechnet (ich muss jeden Tag insgesamt 160 km zur Arbeit fahren)?

Antwort vom Experten

Der Unterhalt richtet sich nach der aktuellen Düsseldorfer Tabelle 2011 (Download auf unserer Website kostenlos möglich) und Ihrem bereinigten Nettoeinkommen. Dabei werden auch Fahrtkosten in gewissem Maße berücksichtigt. Auch dazu finden Sie alle Berechnungsgrundlagen in der Düsseldorfer Tabelle.

Expertenrat kostenlos

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren