Kann die Scheidung durch Rücknahme beendet werden?

Kann der Scheidungsantrag zurückgenommen werden?

Ein Scheidungsantrag kann bis zur Rechtskraft des Scheidungsbeschlusses zurückgenommen werden.
Die Rechtskraft tritt einen Monat nach Zustellung des erlassenen Scheidungsbeschlusses ein.
Für die Rücknahme des Scheidungsantrages ist, wie auch bei der Einreichung, ein Rechtsanwalt notwendig.
Es besteht auch hier der sogenannte Anwaltszwang.

TIPP:

Wenn Sie sich unschlüssig sind, muss der Scheidungsantrag nicht gleich zurückgenommen werden. Ein einmal zurückgenommener Scheidungsantrag beendet das Scheidungsverfahren unwiderruflich. Es besteht auch die Möglichkeit, das Ruhen des Scheidungsverfahrens zu beantragen. Der Antrag kann allerdings nur erfolgreich sein, wenn beide Beteiligte das Ruhen auch wollen. Das Gericht legt die Scheidungsakte dann solange zur Seite, bis ein Ehepartner die Sache wieder aufruft.

Wer trägt die Kosten bei Rücknahme?

Wird der Scheidungsantrag zurück genommen, fallen dem rücknehmenden Teil die Kosten des gesamten Scheidungsverfahrens zur Last.
Das betrifft dann die gesamten Gerichtskosten, die eigenen Anwaltskosten und ggfs. die Kosten des Rechtsanwaltes des Ehepartners.
Man sollte sich daher, falls die Rücknahme des Scheidungsantrages im gegenseitigen Einvernehmen erfolgt, darüber einigen, wer welche Kosten zu tragen hat.
Eventuell vereinbart man eine Kostenteilung zu je 50%, um die gesetzliche Kostenfolge zu umgehen.

Online-Scheidung Auftrag

Garantiert der günstigste Weg:

Wir garantieren Ihnen, dass bei Ihrer Online-Scheidung nur die gesetzlichen Mindestgebühren berechnet werden.

Ihre Scheidung erhalten Sie zu den geringsten Kosten, die gesetzlich möglich sind.

Rechtsanwalt Christian Kah vertritt Sie im gesamten Scheidunsgverfahren.
Sie werden 24 h Stunden während Ihrer Scheidung betreut und haben stets die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Sie werden die Vorteile der Online-Scheidung schnell bemerken.

Information: Scheidung ohne Anwalt möglich?
Information:
Was versteht man unter einer Blitzscheidung?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren