Hausverkauf trotz Nießbrauchsrecht?

Hinweis:

Sie haben konkrete Fragen? Nutzen Sie unsere günstige Online-Beratung und sparen sich den Weg zum Anwalt. Sie erhalten die schriftliche Beratung ganz bequem per E-Mail.

Frage zur Scheidung

Ich möchte mich von meinem Mann trennen, da ich keine Zukunft für uns sehe. Wir haben ein Haus, ich bin aber allein im Grundbuch eingetragen, mein Mann hat Nießbrauchrecht. Wir wohnen gemeinsam in dem Haus, haben aber schon seit 2003 getrennte Schlafzimmer und seit dem auch keine Beziehung mehr. Den Haushalt machen wir noch gemeinsam. Mein Mann ist arbeitslos und hat sich jetzt immer mehr dem Alkohol gewidmet. Ich halte das so nicht mehr aus. Ich möchte das Haus verkaufen und mir eine Wohnung suchen. Er soll natürlich aus dem Erlös die Hälte bekommen. Geht das trotz Nießbrauchrecht meines Mannes?

Antwort vom Experten

Rein rechtlich kann das Haus auch mit dem bestehenden Nießbrauchsrecht verkuaft werden, aber wer kauft schon ein so belastetes Haus? Der Kaufpreis würde sich jedenfalls erheblich verringern. Falls der Ehemann dem Verkauf zustimmt, kann sein Nießbrauchsrecht aber gegen Zahlung des z.B. häftigen Verkaufserlöses gelöscht werden. Die Abwicklung erfolgt über einen Notar.

Expertenrat kostenlos

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren