Wohnwertvorteil und Hausübertragung

Bitte bewerten Sie diese Antwort!


Notice: Undefined index: online-scheidung.biz in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 435

Notice: Undefined index: online-scheidung.biz in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 437

Frage zur Scheidung

Mein Mann und ich werden uns trennen. Wir haben uns vor 2 Jahren eine Wohnung gekauft und diese Immobilie gehört uns jeweils zur Hälfte. Wir leben bereits seit mehreren Monaten in dieser Wohnung getrennt. Da dies nicht mehr lange gut geht, wird mein Mann ausziehen. Vor dem Auszug möchte er mir seinen Anteil der Wohnung überschreiben lassen, sodass ich künftig diese Immobilie alleine besitze und auch die Schulden alleine begleiche. Ist das möglich? Oder liegt dann auch ein sogenannter Wohnvorteil oder EInkommensvorteil vor? Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Antwort vom Experten

Die Überschreibung des hälftigen Miteigetmusanteiles Ihres Ehemannes auf Sie ist durchaus möglich und in dieser Konstellation auch üblich. Daraus ergäbe sich, da Sie dann praktisch im selbstgenutzten Wohneigentum leben ein sog. Wohnwertvorteil im Hinblick auf eine spätere Unterhaltsberechnung. Das wäre aber auch der Fall, wenn Sie ohne vorherige Übertragung im Haus leben würden und keine Miete zu zahlen hätten. Der Wohnwert wird aber durch die monatlichen Raten aus der Immobilienfinanzierung (hier zumeist nur der Zinsanteil) entsprechend geschmälert.

Expertenrat kostenlos

Hinweis:

Sie haben konkrete Fragen? Nutzen Sie unsere gŁnstige Online-Beratung und sparen sich den Weg zum Anwalt. Sie erhalten die schriftliche Beratung ganz bequem per E-Mail.