Zugewinnausgleich und Haushälfte

Bitte bewerten Sie diese Antwort!

Frage zur Scheidung

Guten Tag, meine Exfrau bietet mir gegen Verzicht auf Geltendmachung des Zugewinnausgleichs ( der ihr zusteht ) die Übertragung des gemeinsamen Hauses auf sie an ( 50/50 eigentümer ). Der anteilige Hauswert übersteigt aber den meinen zu leistenden Zugewinnausgleich deutlich. Wie reagiere ich am besten ?

Antwort vom Experten

Scheidungsanwalt Christian Kah
Scheidungsanwalt Christian Kah

Dann kann man Ihnen nur raten, die Vermögensauseinandersetzung anders zu regeln und den wahren Wert der Immobilie im Rahmen des Zugewinnausgleiches zu berücksichtigen. Wenn Sie beide Miteigentümer der Immobilie sind und das Haus während der Ehe erworben oder errichtet wurde, würde es bei der Berechnung des Zugewinnausgleiches rein rechnerisch keine Rolle spielen. Insofern kann das haus auch aus dem Zugweinnausgleich wertmäßig ausgesteuert werden. Sie führen dann im Hinblick auf den übrigen Zugewinn einen entsprechenden Ausgleich durch und Veräußern den hälftigen Miteigentumsanteil zum Marktpreis an die Ehefrau, falls diese dann noch Kaufabsicht hat.

Expertenrat kostenlos

Hinweis:

Sie haben konkrete Fragen? Nutzen Sie unsere günstige Online-Beratung und sparen sich den Weg zum Anwalt. Sie erhalten die schriftliche Beratung ganz bequem per E-Mail.

Notice: Undefined index: online-scheidung.biz in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 435

Notice: Undefined index: online-scheidung.biz in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 437

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren