Altersvorsorgeunterhalt

Hinweis:

Sie haben konkrete Fragen? Nutzen Sie unsere günstige Online-Beratung und sparen sich den Weg zum Anwalt. Sie erhalten die schriftliche Beratung ganz bequem per E-Mail.

Frage zur Scheidung

Ich lebe seit 13 Jahren getrennt von meinem Mann. Bisher haben wir uns unserer beider Renten (ich bekomme nur einen kl. Betrag) geteilt und ich bin gut zurecht gekommen. Nun möchte mein Mann mir nur noch den gesetzlichen Unterhalt zahlen. Meine Frage ist nun, wie hoch ist dieser gesetzliche Unterhalt prozentual? Wir haben auch noch gemeinsame Schulden auf unser Haus und ich fürchte, daß ich in Zukunft erheblich weniger Geld zur Verfügung habe. Muß ich diese Schulden im Falle des gekürzten Unterhaltes weiter mitbezahlen? Freundliche Grüße

Antwort vom Experten

Eine konkrete Unterhaltsberechnung bieten wir unter www.unterhalt-online.biz an. Bei der Bemessung des Unterhaltsanspruchs bei Rentnern (sog. Altersvorsorgeunterhalt) ist zu berücksichtigen, dass der strikte Halbteilungsgrundsatz gilt. Dem Unterhaltsgläubiger steht danach grundsätzlich die Hälfte der Differenz der Renten zu (also nicht lediglich 3/7 wie beim Erwerbseinkommen).

Expertenrat kostenlos

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren