öffentliche Zustellung bei Scheidung ohne Ehemann

Hinweis:

Sie haben konkrete Fragen? Nutzen Sie unsere günstige Online-Beratung und sparen sich den Weg zum Anwalt. Sie erhalten die schriftliche Beratung ganz bequem per E-Mail.

Frage zur Scheidung

Hallo! Mein Problem ist, ich und mein Mann haben vor 2 Jahren geheiratet und es hat nicht einmal 1 Woche gedauert und er hat Abschiebung in die Türkei bekommen, Grund dafür war wegen des Visums. Und seit 2 Jahren haben wir keinen Kontakt, gar nichts. Ich weiß nicht, wo er sich aufhält wo er ist und wo er wohnt. Ich hab auch keinen Kontakt zu seiner Familie weil wir uns gestritten haben. Was ich will ist, ich will mich problemlos von ihm scheiden lassen, aber ich weiß nicht wie es funktionieren wird. Können sie mir vielleicht weiter helfen? Mfg

Antwort von RA Christian Kah

Sie müssten zunächst alle Möglichkeiten über Verwandte, Bekannte und z.B. das Internet oder soziale Netzwerke ausschöpfen, um die aktuelle Adresse des Ehemannes zu ermitteln. Sollte dies zu keinem Ergebnis führen, kann die Scheidung auch im Wege der sog. öffentlichen Zustellung erfolgen. Dazu müssten Sie dem Gericht eidesstattlich versichern, dass Ihnen der aktuelle Aufenthaltsort des Ehemannes nicht bekannt ist. Die Scheidung kann so auch ohne Beteiligung des Ehemannes abgeschlossen werden.

Expertenrat kostenlos

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren