Scheidung Österreich

Ehescheidung in Österreich

Im österreichischen Scheidungsrecht unterscheidet man zwischen einer Verschuldensscheidung, einer Scheidung wegen der Auflösung der häuslichen Gemeinschaft und einer einvernehmlichen Scheidung.

1) Die Verschuldenscheidung

Die Verschuldensscheidung erfordert eine schwere Eheverfehlung bzw. ein ehrloses und unsittliches Verhalten, die/das zu einer Zerrüttung der Ehe führt.

Dies entspricht im Wesentlichen der deutschen Härtefallscheidung/Härtescheidung.

2) Die Scheidung wegen Auflösung der häuslichen Gemeinschaft

Diese Scheidungsvariante erfordert eine Aufhebung der häuslichen Gemeinschaft seit 3 Jahren (bzw. 6 Jahren) und die Zerrüttung der Ehe.

Diese Scheidung entspricht in Grundzügen der deutschen Ehescheidung anch 3jähriger Trennungszeit.

3) Die einvernehmliche Scheidung

Diese Scheidungsform erfordert die Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft seit mindestens einem halben Jahr, eine schriftlichen Vereinbarung sowie Zerrüttung der Ehe, die (rein formell, es wird nicht nachgeprüft) eingestanden werden muss.

Diese Scheidung entspricht der deutschen einvernehmlichen Ehescheidung mit dem Unterschied, dass in Deutschland erst nach 1 Trennungsjahr von einer Zerrüttung ausgegangen wird.

Online-Scheidung über Kanzlei Kah

Wir können grundsätzlich nur Scheidungsverfahren bei deutschen Familiengerichten begleiten.
Dabei kann es durchaus sein, dass die Scheidung vor einem deutschen Gericht nach österreichischem Scheidungsrecht durchgeführt wird.
Welches Recht zur Anwendung kommt bestimmt sich international nach der sog. Rom-III-Verordnung.

Die Kosten der Online-Scheidung richten sich nach dem Einkommen der Ehepartner.
Gern übersenden wir Ihnen gratis einen Kostenvoranschlag per E-Mail.

Sie möchten Ihre Scheidung noch heute einleiten?
Dann nutzen Sie unser Online-Formular und der Scheidungsantrag kann schnell und kostengünstig eingereicht werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren